Homeoffice funktioniert…

46 % der Mitarbeitenden berichten, dass die Flexibilität der Arbeitszeiten im Homeoffice einer der Top Gründe für gesteigerte Effizienz sind. Dicht danach folgen der Wegfall der Pendelzeit und weniger Ablenkung durch Kolleg:innen. Auch für die Unternehmen ist das Homeoffice von überwiegend positiven Erfahrungen geprägt. Aus 500 Befragten berichten 63 % von gesteigerter Produktivität.

Zu Hause haben die Menschen mehr Kontrolle über ihren Alltag, was gleichzeitig zu mehr Zufriedenheit führt. Pausenzeiten werden aktiver gefüllt, beispielsweise mit einer kurzen Sporteinheit oder einer kleinen Hausarbeit, die schnell erledigt werden kann. Über diese positive Rückkopplung – ich habe in meiner Pause etwas geschafft – gelingt auch die Konzentration auf die Arbeit danach besser. Insgesamt lässt sich das positive Gesamtbild auf die neuen Freiheiten in Selbstorganisation und Wahlfreiheit zurückführen.

Mitarbeitender führt Telefonkonferenz zu Hause im Homeoffice

rd. 46 %

der Mitarbeitenden empfinden Homeoffice als leistungssteigernd

2 von 3

Unternehmen bestätigen mehr Produktivität durch Homeoffice

Jede:r 2.

Mitarbeitende identifiziert sich in Homeoffice weniger mit dem Unternehmen

Quelle: Capgemini Research Institute – The future of work: From remote to hybrid

Gemeinschaftlicher Dialog in der Teeküche fördert Zusammenhalt und steigert Effizienz

…immer? – Die Identifikationskrise

Während die Konzentrationsarbeit deutlich effizienter abläuft, kämpfen viele Mitarbeitende im Homeoffice mit fehlender Identifikation. 56 % der Befragten empfinden im Homeoffice eine spürbare Entkoppelung von ihrem Unternehmen.* Die Digitalisierung hat mit den bekannten Konferenzsoftware-Lösungen viele Hürden beseitigt. Es hat sich gezeigt, dass die meisten formellen Meetings ebenso gut online durchgeführt werden können.

Die Unternehmenskultur lebt jedoch vom täglichen Büroleben. Was hast Du am Wochenende erlebt? Kennst Du schon die neue Abteilungsleiterin aus der technischen Konstruktion? Wohin geht es in den Urlaub? Die informelle Kommunikation in Gängen oder Teeküchen ist für den Zusammenhalt eines Unternehmens extrem wichtig. Große Teile davon gehen im Homeoffice aber vollkommen unter.

Auch kreative Tätigkeiten und Projektarbeit kommen zu kurz. Diese leben vom regen Austausch und flexiblen Brainstormings. Die Erfahrung zeigt, dass in diesen Bereichen die räumliche Nähe weitaus effizienter ist. Die wilden Post-It Galerien von Projektteams sind digital nicht darstellbar.